Tipps für Sammler


Münzen sammeln ist ein faszinierendes Hobby, denn jede Münze hat eine Geschichte und erzählt uns eine Geschichte!

 

WAS WILL ICH SAMMELN?

 

Am Anfang jeder Sammlung stellt sich die Frage: was möchte ich sammeln, welches Gebiet oder welche Motive interessieren mich besonders? Es empfiehlt sich daher, sich auf ein bis zwei Gebiete oder Motive zu beschränken.

 

AUFBAU DER SAMMLUNG

 

Beim Aufbau der Sammlung wird man unweigerlich mit der Frage der Aufbewahrung konfrontiert. Lieber in einer Box mit Tableaus oder in Plastikhüllen? Bei Plastikhüllen gilt es darauf zu achten, dass diese keine Weichmacher enthalten. Sind Weichmacher enthalten, bildet sich auf den Münzen eine grüne, klebrige Schicht welche säurehaltig ist und die Oberfläche der Münze angreift. Dies bedeutet einen Verlust des Wertes. Ebenfalls sehr wichtig: eine Münze sollte NIE gereinigt werden! Durch das Reinigen können auf der Oberfläche feine Kratzer entstehen oder die über Jahre gebildete Patina wird unwiderruflich zerstört. Auch hier verliert die Münze an Wert.

 

WELCHE MÜNZEN SOLL UND KANN ICH KAUFEN?

 

Nach dem Entscheid was ich sammeln möchte und wie ich die Sammlung aufbewahren will, geht es nun darum, die Münzen zu finden. Dies kann an einer Münzenmesse sein, bei einem Händler oder an einem Vereinsabend eines Numismatischen Vereins. Unter Links finden Sie entsprechende Angaben. So ist es möglich, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu fachsimpeln. Beim Kauf der Münzen liegt es im Ermessen des Sammlers, welche Qualität er sammeln möchte. Qualität hat ihren Preis. Grundsätzlich kann eine Sammlung bereits mit Münzen in der Erhaltung "vorzüglich" sehr attraktiv sein. In dieser Erhaltung findet sich immer ein gutes Stück. Tipp: lieber für eine Münze etwas länger warten und dafür in besserer Qualität kaufen. Abzuraten ist vom Kauf von bearbeiteten Stücken oder Stücken mit Henkelspuren. 

 

Nun wünsche ich Ihnen viel Spass und viele interessante Erlebnisse beim Aufbau Ihrer Sammlung!